Tagesrückblick 10. August

Liebe Eifel für Eifel-Mitglieder,
der heutige Rückblick soll ein etwas anderer Rückblick werden.
Seit mittlerweile 27 Tagen haben sich Teile unserer Region dramatisch verändert – und noch immer sehen die betroffenen Gebiete zerstört und traurig aus.
Ich finde, dass es heute einmal Zeit für etwas MUT und KRAFT ist.
Ja, wir haben Verluste erlitten – und viele Verluste, gerade Menschenleben, werden wir niemals auffangen können.
Viele Menschen haben ihr Zuhause, wenn nicht sogar die Existenz verloren. Ich bin aber auch der festen Überzeugung, dass wir im Gegenzug etwas anderes gewonnen haben: ZUVERSICHT, MENSCHLICHKEIT, ein neues MITEINANDER und vielleicht daraus resultierend eine MOTIVATION die Situation anzunehmen und GEMEINSAM das BESTE daraus zu machen.
In Gesprächen mit ganz unterschiedlichen Personen höre ich immer wieder von Ängsten, dass wir vergessen werden, sobald die Medienpräsenz vorbei sein wird. Ja – auch ich habe Angst davor! Ich kann euch aber aus tiefstem Herzen versprechen, dass wir ALLES unternehmen werden, dass wir nicht in Vergessenheit geraten. Und was wir niemals vergessen sollten: WIR HABEN UNS! Ich glaube, dass diese Region noch niemals so zusammengestanden hat, wie es aktuell der Fall ist – und es liegt an uns, was wir aus dieser Chance machen.
Und aus diesem Grunde habe ich ein Foto eines Ortes gewählt, der mir unheimlich viel bedeutet – und dieses Foto ist kurz vor der Flutkatastrophe entstanden. Wir alle wissen, dass es hier aktuell nicht mehr so aussieht, wie auf diesem Bild – dessen bin ich mir bewusst. Ich glaube aber, dass es sinnvoll ist sich vor Augen zu führen, warum wir uns hier alle so einsetzen. Wir wollen und vor allen Dingen wir müssen wieder zurück zur Normalität – auch wenn dies in kleinen Schritten der Fall sein wird. Lasst und GEMEINSAM kämpfen und daran arbeiten, dass die betroffenen Regionen wieder zum dem Paradies werden, das sie einmal waren. Und dafür möchte ich euch animieren, ein POSITIVES Signal in die Welt zu setzen:
Postet unter diesem Beitrag Fotos eines Ortes, der von den Fluten betroffen ist. Wichtig ist aber, dass dieses Foto vor der Flut entstanden sein sollte. Lasst uns über diese Visualisierung ein wenig HOFFNUNG in die Welt tragen und TEILEN. Lasst uns allen Menschen zeigen, wie schön die Eifel ist (war), und dadurch gleichzeitig ein Zeichen setzen, warum man uns auch weiterhin unterstützen sollte.
Ich schreibe hier sehr selten etwas über mich. Heute würde ich gerne eine kleine Ausnahme machen: Mir ist heute in einem sehr persönlichen Telefonat die Frage gestellt worden, woher ich die Kraft und die positive Energie für diese Aufgabe nehme. Und meine Antwort war, dass es jede einzelne Person in und außerhalb dieser Gruppe wert ist, dass wir Dinge schnellstmöglich vorantreiben.
Mir geben so viele Menschen aus dieser Gruppe Kraft – und genau diese Kraft möchte ich zurückgeben. All diese vielen kleinen Erfolgserlebnisse, die wir jeden Tag feiern dürfen – Rückmeldungen von Betroffenen, die so viel Hoffnung durch die Unterstützung dieser Gruppe bekommen haben. Der Zusammenhalt von wildfremden Menschen, das Team in und um Engelgau! Das macht mich sehr stolz, weil ich weiß, dass wir das alle gemeinsam geschafft haben. Und ich glaube fest daran, dass wir noch sehr viele positive Dinge gemeinsam meistern werden…!

11. August 2021 – Vorschau:

Bitte tragt euch noch in die Helferliste für das DRK Logistikzentrum in Zülpich ein. https://www.facebook.com/…/permalink/2961915280794343/
Euch noch einen schönen Abend, ich freue mich auf eure positiven und inspirierenden Fotos,
euer Jörg
Scroll to Top